Início » Spiritualität » Wenn Unwissenheit kritisiert, beobachtet die Weisheit und lächelt

Wenn Unwissenheit kritisiert, beobachtet die Weisheit und lächelt

Wenn jemand demonstriertkritische Ignoranz, bedeutet dies normalerweise, dass er unüberlegt reagiert. Ohne Rücksicht auf die Fakten oder die Konsequenzen. Andererseits besteht Weisheit darin, die Situation genau zu beobachten, einen Schritt zurückzutreten und mit Urteilsvermögen zu handeln. Anstatt mit Frustration oder Wut zu reagieren, erlaubt uns Weisheit, angesichts dessen zu lächeln Unwissenheit gegenüber anderen. Indem wir verstehen, dass dies Teil der menschlichen Natur ist und uns dafür entscheiden, mit Geduld und Mitgefühl zu reagieren.

Während unseres täglichen Lebens sind wir regelmäßig mit Unwissenheit konfrontiert. Was sich durch die Worte und Taten der Menschen um uns herum manifestiert. Und manchmal sogar in uns selbst. Dies spiegelt oft eine Form der Heuchelei wider, die in uns verwurzelt ist. Tatsächlich haben wir die Höflichkeit, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber wir können uns oft ohne nachzudenken ausdrücken, wie Orson Welles betonte.

Die schädlichen Auswirkungen der Unwissenheit ist in unserer Gesellschaft zu spüren und behindert unser Glück und unsere Erfüllung. Diese Auswirkungen sind tief spürbar. Weil sie uns daran hindern, voranzukommen und neue Realitäten sowie Möglichkeiten zu entdecken, die unser Leben verändern könnten.

Unwissenheit ist unter uns manchmal vor allem deshalb so weit verbreitet, weil sie uns die Realität verdunkelt. Es hält uns in einem Zustand des Komforts fest. Indem wir uns in begrenzten Gedanken vergraben. Es macht uns blind für unseren eigenen Zustand als Gefangene der Respektlosigkeit und des Egoismus.

Die Begegnung mit Unwissenheit

kritische IgnoranzBilder DaLL-E

Oft verbinden wir Unwissenheit mit einem Mangel an formaler Bildung. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. In Wirklichkeit hängt Unwissenheit oft eher mit unserem inneren Wesen, unseren Werten zusammen. Und auf die Perspektive, die wir gegenüber der Welt um uns herum einnehmen, und nicht auf unserem Bildungsniveau.

Wir können viele Menschen um uns herum beobachten, denen es an formaler Bildung mangelt. Aber sie sind mit einer Aufgeschlossenheit und Sensibilität ausgestattet, die es ihnen ermöglichen, die Welt klar wahrzunehmen. Auf der anderen Seite gibt es auch gebildete Individuen, die jedoch in ihrer eigenen Unwissenheit gefangen sind und nicht in der Lage sind, ihre intellektuellen Grenzen zu überschreiten.

Lesen Sie auch  Ich habe das Gefühl, dass es an der Zeit ist, dich zu verlassen, aber ich habe nicht den Mut ...

Laut dem englischen Philosophen Karl Popper entsteht kritische Ignoranz nicht unbedingt aus mangelndem Wissen.

Vielmehr ist es eine Abneigung, den intellektuellen Horizont zu erweitern, um mehr zu erreichen. Ignorante Menschen Halten Sie fest an ihren Überzeugungen und vorgefassten Meinungen fest. Jede abweichende Perspektive wird abgelehnt und damit jeder Möglichkeit einer Bereicherung die Tür verschlossen.

Dieses Verhalten beruht oft auf der Unfähigkeit, die Dinge als Ganzes zu verstehen. Ebenso wenig Bereitschaft, kritisch zu denken und zu reflektieren. Sie bleiben lieber bei ihrer eigenen engen Vorstellung von „Wahrheit“.

Ignorantes Verhalten hat die Macht, uns zu schwächen und uns von den wichtigen Menschen in unserem Leben zu distanzieren. Und um Intoleranz in all ihren Formen zu fördern. Wir müssen zuerst die Unwissenheit in uns selbst bekämpfen. Dann in unserem Umfeld und bedenken Sie, dass die Weisheit beobachtet und angesichts der Kritik lächelt.

Kritische und emotionale Ignoranz

kritische Ignoranz

Emotionale Ignoranz manifestiert sich, wenn Einzelpersonen Urteile fällen und Kritik gegen uns äußern. Auch wenn sie nichts über unsere Erfahrungen oder die Prüfungen wissen, die wir durchgemacht haben. Sie haben sich nie in unsere Lage hineinversetzt und haben daher eine oberflächliche Vorstellung von unserer Realität.

Angesichts der Unwissenheit ist es oft am besten, mit Vorsicht vorzugehen. Laut einer Studie von PsychTests sind die Reaktionen der Menschen auf Kritik sehr unterschiedlich. Diese Studie, die rund 3.600 Teilnehmer analysierte, ergab, dass 70 % der Menschen sich verletzt fühlen, wenn sie kritisiert werden. 20 % lehnen Kritik ohne nachzudenken ab. Während sich nur 10 % die Zeit nehmen, über die Kritik nachzudenken. Bei Bedarf zu verbessern oder sie zu ignorieren, wenn sie unbegründet sind.

Die Studie ergab auch eine größere Empfindlichkeit bei Frauen. Es zeigt sich, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie Kritik persönlich nehmen, doppelt so hoch ist. Andererseits betonte sie den männlichen Stolz. Daraus lässt sich schließen, dass Männer grundsätzlich widerstandsfähiger gegenüber Kritik sind. Nimmt oft eine verleugnende Haltung ein und reagiert manchmal aggressiv.

Lesen Sie auch  9 Schritte zur Entwicklung eines ausgeglichenen Selbstwertgefühls

Ein interessantes und nachdenkliches Ergebnis dieser Studie ist, dass Personen, die angesichts von Kritik eine defensive Haltung einnehmen, oft diejenigen sind, die in ihrem Leben die größte Unzufriedenheit erleben, ein geringes Selbstwertgefühl haben und schlechte Leistungen im Berufsleben erbringen.

Dumme Worte für intelligente Ohren

Angesichts bedeutungsloser Worte sollten Menschen mit aufgeklärter Intelligenz unsere bevorzugten Gesprächspartner sein. Wir müssen versuchen, einen klugen Ansatz zu verfolgen. Und auch der Unterscheidung gegenüber denen, mit denen wir konfrontiert werdenunwissende.

Es ist unbedingt erforderlich, dass wir nicht zulassen, dass ihre schädlichen Kommentare in unsere Gedanken und Gefühle eindringen. Und säen Zweifel an unserem eigenen Wert und unserer Fähigkeit, täglich das Beste aus uns herauszuholen.

DER unwissende Individuen sind oft einer abweichenden Perspektive verschlossen. Daher sind unsere Bemühungen, unseren Standpunkt zu kommunizieren, möglicherweise vergeblich. Dies führt uns in eine Zeit- und Energieverschwendung, da die Gesprächspartner entschlossen sind, sich nicht weiterzuentwickeln. Für uns ist es am besten, die Weisheit der Weisen zu übernehmen: Lernen Sie, sie zu ignorieren.

Weise Menschen verstehen, dass nicht jeder Kampf es wert ist, ausgefochten zu werden. Deshalb wählen sie ihre Kämpfe sorgfältig aus. Sie konzentrieren sich nur auf das, was für sie wirklich wichtig ist. Sie lassen alles beiseite, was in ihrer Existenz überflüssig ist. Wenn sie mit Unwissenheit konfrontiert werden, reagieren sie effektiv. Mit tiefem Respekt und einer nachdenklichen Haltung zeigen sie, dass Unwissenheit in ihrem Leben keinen Platz hat.

Menschen können uns nur dann verletzen, wenn wir ihnen die Macht dazu geben.

kritische Ignoranz

Deshalb müssen wir versuchen, uns so weit wie möglich von unwissenden Menschen zu distanzieren. Und wir investieren in Beziehungen, die uns wirklich nützen. Die unser persönliches Wachstum und unsere tägliche Erfüllung fördern. Indem wir uns mit Menschen umgeben, die uns unterstützen, ermutigen und unsere Werte teilen. Wir stärken unser emotionales Wohlbefinden und Selbstwertgefühl.

Diese positiven Beziehungen ermöglichen es uns, über die Unwissenheit hinauszuwachsen. Und ein Umfeld zu schaffen, das unserer persönlichen Entwicklung förderlich ist. Indem wir unsere sozialen Kreise sorgfältig auswählen und uns mit Menschen umgeben, die uns positiv inspirieren. Wir schaffen einen Rahmen, der unser Glück und unsere Erfüllung fördert.

Lesen Sie auch  Der Umgang mit Menschen, die sich nur beschweren, raubt uns Energie: 4 Dinge, die uns helfen, Abstand zu halten

Was ist kritische Ignoranz?

„Kritische Ignoranz“ bezeichnet einen Zustand, in dem eine Person eine kritische Haltung einnimmt. Oft arrogant oder verächtlich gegenüber Themen oder Ideen, die sie nicht versteht oder die sie nicht akzeptieren möchte. Im Gegensatz zu einfacher Unwissenheit, bei der eine Person erkennt, dass sie über ein Thema nicht ausreichend weiß, und versucht, mehr zu erfahren. Kritische Ignoranz zeichnet sich durch völlige Ablehnung oder Verachtung gegenüber unterschiedlichen Informationen oder Perspektiven aus.

Personen, die von kritischer Ignoranz geplagt werden, können eine starre und engstirnige Haltung einnehmen. Weigerung, Argumente oder Fakten anzuhören oder zu berücksichtigen, die ihren eigenen Überzeugungen oder vorgefertigten Überzeugungen widersprechen. Diese Haltung kann zu Missverständnissen, Konflikten und Vorurteilen führen, da sie die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis behindert.

Um das zu überwindenkritische IgnoranzWir müssen versuchen, Aufgeschlossenheit und einen konstruktiven Dialog zu fördern. Und auch die Bereitschaft, die eigenen Vorstellungen und Überzeugungen kritisch zu hinterfragen. Dabei geht es oft darum, die eigenen Vorurteile zu hinterfragen. Und bereit zu sein, unterschiedliche Perspektiven einfühlsam und respektvoll zu berücksichtigen.

Was ist Unwissenheit?

Unwissenheit ist ein Zustand, der durch einen Mangel an Wissen, Verständnis oder Bewusstsein für ein bestimmtes Thema gekennzeichnet ist. Dies kann sich auf unterschiedliche Weise äußern, beispielsweise durch einen Mangel an Informationen, Fähigkeiten oder Sensibilität für ein bestimmtes Thema. Unwissenheit kann unbeabsichtigt sein und einfach auf mangelnde Aufklärung oder mangelnde Aufklärung zu einem bestimmten Thema zurückzuführen sein. Oder es kann absichtlich geschehen, wenn eine Person sich dafür entscheidet, nicht nach alternativen Informationen oder Perspektiven zu suchen oder diese bewusst zu ignorieren.

Im Allgemeinen kann Unwissenheit zu Missverständnissen, Vorurteilen, Konflikten und sogar schädlichen Verhaltensweisen führen. Weil es den Einzelnen daran hindert, Situationen, Menschen oder Ideen vollständig zu verstehen. Der Kampf gegen Unwissenheit erfordert oft Bildung. Die eigenen Überzeugungen und die Bereitschaft, zu lernen und unterschiedliche Perspektiven zu berücksichtigen, in Frage stellen.

Martina Major
Geschrieben von : Martina Major