Início » Spiritualität » Warum kämpfen wir so hart für Menschen, die nicht zu uns passen? 3 Gründe

Warum kämpfen wir so hart für Menschen, die nicht zu uns passen? 3 Gründe

Warum kämpfen wir so hart für Menschen, die nicht zu uns passen? Warum bestehen wir auf Beziehungen, die uns nicht glücklich machen? Wir alle bleiben in diesem negativen Beziehungsmuster stecken, in dem wir so viel Energie in Menschen investieren, die eigentlich nicht zu uns passen. Scheint widersprüchlich, nicht wahr? Schließlich ist es unser Wunsch, authentische und aufrichtige Liebe zu finden.

Wir halten unsere Herzen offen und hoffen, jemanden zu treffen, der unserem Leben einen echten Mehrwert bringt, aber paradoxerweise entwickeln wir oft eine Bindung zu Menschen, die weder Interesse haben noch für uns verfügbar sind.

  • Warum passiert das?
  • Blendet uns unser Wunsch nach Liebe oder Sozialisierung so weit, dass wir unsere Werte und Prinzipien ignorieren?
  • Oder sind wir einfach zu leichtgläubig?

Vielleicht tun wir das, weil wir des Suchens müde sind. Vielleicht, weil wir wissen, dass diese Person uns nicht im Stich lässt, auch wenn sie nicht gut für uns ist und uns nicht wirklich liebt.

Beziehungen und Liebe sind nicht immer einfach und harmonisch.

Menschen, die nicht zu uns passen

Selten verlieben sich Menschen sofort und alles verläuft reibungslos. In Wirklichkeit erfordert Liebe oft tägliche Arbeit.

Zu oft unterschätzen wir unseren eigenen Wert. Manchmal überzeugen wir uns selbst davon, da es so schwierig erscheint, Liebe zu finden. Wir müssen uns mit unbefriedigenden Beziehungen zufrieden geben. Oder wir überzeugen uns davon, dass wir, um Liebe zu verdienen, uns bereit erklären müssen, viel mehr zu geben, als wir bekommen.

Lesen Sie auch  Physischer Kontakt. 5 Gründe, warum jeder es täglich braucht

Viele halten sich der wahren Liebe nicht würdig, von jemandem, der sie wirklich begehrt, und das ist eine traurige Realität.

Wir sollten die Angewohnheit aufgeben, uns an diejenigen zu klammern, die nicht für uns geeignet sind. Und wir müssen auch aufhören, diejenigen zu verfolgen, die kein echtes Interesse an uns zeigen. Wir müssen aufhören, diese Verbindungen mit Liebe zu verwechseln. Aufhören, Beziehungen einzugehen, nur um Einsamkeit zu vermeiden.

Warum kämpfen wir so hart für Menschen, die nicht zu uns passen? 3 Gründe

Warum wir so hart für Menschen kämpfen, die nicht zu uns passen:

1. Emotionale Bindung

Menschen, die nicht zu uns passen

Unsere Beziehungen zu anderen sind oft komplex und werden von unseren vergangenen Erfahrungen, emotionalen Bedürfnissen und Wünschen beeinflusst. Auch wenn ein Mensch auf rationaler Ebene nicht zu uns passt. Wir können eine starke emotionale Verbindung verspüren aufgrund gemeinsamer Erlebnisse, glücklicher gemeinsamer Zeiten oder einfach aufgrund einer tiefen emotionalen Verbindung.

Lesen Sie auch  Finden Sie heraus, wie das Ende der Rückläufigkeit des Merkur das Leben jedes Sternzeichens verbessern wird

Diese Bindung kann es schwierig machen, einen Schritt zurückzutreten und die Beziehung objektiv zu betrachten. Sie drängt uns dazu, dafür zu kämpfen, diese Verbindung aufrechtzuerhalten, auch wenn sie nicht unseren Grundbedürfnissen entspricht.

2. Hoffnung auf Veränderung

Bilder Dall_E

Hoffnung ist eine starke Kraft, die uns dazu inspirieren kann, an die Möglichkeit der Transformation bei anderen zu glauben. Auch wenn eine Person derzeit nicht für uns geeignet ist. Wir können darauf vertrauen, dass es sich mit Zeit, Mühe und angemessener Unterstützung ändern oder verbessern kann.

Dieses Gefühl der Hoffnung kann uns dazu ermutigen, mehr in die Beziehung zu investieren und die Person zu ermutigen, ihre persönliche Entwicklung fortzusetzen. Und an der Möglichkeit einer besseren gemeinsamen Zukunft festzuhalten.

3. Sozialer oder familiärer Druck

Menschen, die nicht zu uns passen

Soziale Erwartungen und Normen können einen erheblichen Druck auf unsere Beziehungsentscheidungen ausüben. Familie, Freunde und die Gesellschaft im Allgemeinen haben möglicherweise vorgefasste Vorstellungen darüber, was eine „erfolgreiche“ oder „akzeptable“ Beziehung ausmacht.

Infolgedessen fühlen wir uns möglicherweise verpflichtet, weiterhin Beziehungen einzugehen, die für uns nicht richtig sind, um Urteilsvermögen, Kritik oder soziale Isolation zu vermeiden. Dieser Druck kann dazu führen, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche ignorieren und Schwierigkeiten haben, Verbindungen aufrechtzuerhalten, die uns keine persönliche Zufriedenheit bringen.

Lesen Sie auch  9 Zeichen, die Ihnen Ihr Körper sendet, wenn Sie die richtige Person treffen

Um diesen Kreislauf unbefriedigender Beziehungen zu beenden.

Menschen, die nicht zu uns passen

Wir müssen uns weigern, uns mit weniger als wahrer Liebe und wahren Freundschaften zufrieden zu geben. Dazu gehört vor allem die Pflege einer gesunden inneren Beziehung zu uns selbst. Indem wir auf unsere Intuition hören, unsere Bedürfnisse verstehen und wissen, was uns wirklich glücklich macht, können wir fundiertere Entscheidungen über unsere Beziehungen treffen.

Falsche Liebe kann uns niemals wirklich befriedigen, auch wenn sie zunächst verführerisch erscheinen mag. Es bringt uns nicht das wahre Glück, das wir verdienen. Es erweist sich oft als Fata Morgana, als Illusion dessen, was Liebe sein sollte. Sich wegen etwas zu stressen, das uns nicht glücklich machen kann, ist eine Verschwendung wertvoller Zeit und Energie.

Deshalb ist es wichtig, das zu priorisieren, was für unser Leben wirklich von Nutzen ist.

Es bedeutet, bereit zu sein, oberflächliche Beziehungen und falsche Hoffnungen loszulassen, um den Weg für authentischere und erfüllendere Beziehungen zu ebnen.

Indem wir uns dafür entscheiden, unser eigenes Glück und Wohlbefinden wertzuschätzen. Wir sind besser darauf vorbereitet, Beziehungen aufzubauen, die uns wirklich bereichern und erfüllen.

Martina Major
Geschrieben von : Martina Major