Início » Spiritualität » Die elterliche Intuition und ihre Kraft: Basiert sie auf Wissenschaft, Spiritualität oder etwas anderem? Experten erklären.

Die elterliche Intuition und ihre Kraft: Basiert sie auf Wissenschaft, Spiritualität oder etwas anderem? Experten erklären.

wenn es sich auszahlt, was meistens der Fall ist. Die elterliche Intuition kann verhindern, dass Ihr Kind einer Gefahr ausgesetzt wird. Hier erfahren Sie, wie Sie ihm vertrauen und ihn besser interpretieren können. Wenn Sie Vater oder Mutter sind. Es ist wahrscheinlich, dass Sie sich irgendwann auf die Intuition Ihrer Eltern verlassen haben.

Was ist elterliche Intuition?

Die elterliche Intuition ist eine angeborene oder instinktive Fähigkeit, die Eltern im Laufe der Zeit entwickeln. Dadurch können sie die Bedürfnisse ihrer Kinder verstehen und fundierte Entscheidungen treffen. Und um mögliche Gefahren oder Bedenken zu erkennen.

Es handelt sich um eine Form des intuitiven Verständnisses, das Eltern bei ihren Bildungsentscheidungen unterstützt. Und indem sie eine sichere und gesunde Umgebung für ihre Kinder schaffen. Diese Intuition basiert oft auf einer tiefen emotionalen Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern. Sowie auf Erfahrung und biologischer Verbindung. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Entscheidungsfindung der Eltern und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden der Familie bei.

Hier ein konkretes Beispiel:

Elternintuition

Eines Abends blieb eine Mutter lange wach und sah sich mit ihren Kindern einen Film an. Am Ende des Films war ihr Sohn auf der Couch eingeschlafen. Und ich wollte ihn nicht belästigen, weil es ihm nicht gut ging. Sie beschloss, ihre Tochter nach oben zu bringen, sie ins Bett zu bringen und selbst ins Bett zu gehen. Sie wollte ihren Sohn jedoch nicht allein lassen.

Nachdem sie ihr Kind zugedeckt hatte, ging sie wieder nach unten, um mit ihrem Sohn auf der Couch zu schlafen. Gegen 1 Uhr morgens, ohne besonderen Grund. Sie wachte auf und konnte nicht wieder einschlafen, was für sie ungewöhnlich war. Um sich Zeit zu nehmen, beschloss sie, einen Snack zuzubereiten und durch ihr Telefon zu scrollen. Während er dachte, dass es überhaupt nicht zu ihm passte, zu dieser nächtlichen Zeit aufzustehen.

Eine Stunde später, als sie endlich einzuschlafen begann, hörte sie, wie sich eine Tür öffnete. Zuerst dachte sie, ihr Mann sei aufgewacht, um auf die Toilette zu gehen. Aber irgendetwas sagte ihm, er solle sich hinsetzen und die Hintertür im Auge behalten. Zu seinem Entsetzen stand dort jemand und versuchte, in sein Haus einzudringen.

Lesen Sie auch  Verstehen: 5 Gründe, warum wir Dinge erst verstehen, wenn wir sie leben und erleben

Sie schrie und erschreckte den potenziellen Eindringling, der floh. Glücklicherweise kam ihrer Familie kein Schaden zu, und die Mutter konnte nicht anders, als dankbar zu sein. Sie war dankbar, dass ihr Instinkt ihr sagte, sie solle ihren Sohn nicht allein unten lassen. Und dankbar, dass etwas in ihrem Kopf sie vom Schlafen abhielt. Und dankbar, dass die Person weggelaufen ist, als sie schrie. Ihre elterliche Intuition leitete sie dazu, auf eine Weise zu handeln und zu reagieren, die sie sonst vielleicht nicht angenommen hätte. Vielleicht hat es allen das Leben gerettet.

Aber was ist elterliche Intuition?

Elternintuition

Die moderne Wissenschaft definiert die elterliche Intuition als eine angeborene Fähigkeit zu verstehen, was für das eigene Kind am besten ist. Andere Interpretationen charakterisieren diese Intuition als ein instinktives Wissen um Zeiten, in denen etwas nicht stimmt, nicht optimal ist oder dem Kind Gefahren drohen.

Obwohl diese Definitionen Informationen liefern, beantworten sie nicht die Frage nach dem Ursprung der elterlichen Intuition.

  • Ist es in unserer evolutionären DNA geschrieben?
  • Werden diese Überlebensinstinkte über Generationen hinweg in der Kindererziehung weitergegeben?
  • Oder ist es spirituell? Mit Engeln oder spirituellen Führern, die uns und unseren Kindern helfen, das Böse zu vermeiden?

Melissa Ifill, LCSW, beschreibt die elterliche Intuition als unseren „Instinkt, der uns durch das Leben führt“.

Sie erklärt weiter, dass dieser „sechste Sinn“ verstärkt wird, wenn wir emotional mit Menschen verbunden sind. Als Eltern kann dieser Instinkt durch die emotionale Verbindung zu unseren Kindern und die Bindung, die wir durch die DNA teilen, besonders gestärkt werden.

Eric Warren Jr. ist derselben Meinung.

„Die elterliche Intuition ist das automatische Gefühl, die richtige Entscheidung zu treffen. Dass sich Eltern im Laufe der Zeit weiterentwickeln, während sie ihre Kinder erziehen“, sagt er. „Diese elterliche Intuition wirkt wie ein innerer Kompass. Eltern dabei helfen, ihre Kinder bei ihren Entscheidungen zu leiten und bestimmte Handlungen zu vermeiden. »

Lesen Sie auch  5 Gründe, warum Menschen das, was sie haben, erst schätzen, wenn sie es verlieren!

Möglicherweise befanden Sie sich bereits in einer Situation, in der Ihre eigenen Instinkte Sie zu einer Handlung führten oder Sie drängten, etwas zu vermeiden.

Sind Sie diesem Instinkt gefolgt und haben ihm vertraut, oder haben Sie ihn ignoriert?

„Wenn Sie in allen Situationen Ihrer Intuition vertrauen, können Sie im Einklang mit Ihren Werten handeln. Und mit dem, was Ihr Verstand begehrt“, sagt Ifill. „Geist, Körper und Seele sind bei allem, was wir tun, perfekt aufeinander abgestimmt.

Das Bauchgefühl, das Sie empfinden, ist also eine Kombination aus Ihrem Bewusstsein und Ihrem Unterbewusstsein. Wenn Sie Ihrer Intuition vertrauen, können Sie sich selbst besser verstehen. Und passen Sie Ihr Verhalten an das Ihrer Kinder an. Und wenn es richtig gemacht wird, kann es zum Aufbau engerer Beziehungen zu ihnen beitragen.

Als Eltern müssen wir unserer Intuition vertrauen.

ElternintuitionBilder; DaLL-E

Und das beginnt damit, dass man ihm Respekt entgegenbringt. „Mütterliche und väterliche Instinkte sind eine greifbare Realität, und wenn man das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt. Verstehen Sie, dass Sie qualifiziert sind, Nachforschungen anzustellen“, sagt Warren.

„Natürlich strebt man mit zunehmendem Alter der Kinder danach, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Aber lassen Sie niemals zu, dass Ihr Wunsch nach Vertrauen Ihr Bedürfnis nach Bewertung außer Kraft setzt. »

Und fügt hinzu: „Es ist äußerst wichtig, die Neugier zu wecken, wenn Ihr Instinkt zu Ihnen spricht.“ Lernen Sie, Ihr Nervensystem zu beruhigen und kontinuierlich etwas über „sich selbst“ zu lernen. Hilft Ihnen zu entschlüsseln, wie Ihr Körper mit Ihnen kommuniziert, und weckt die Neugier, zu verstehen, was er ausdrückt.

Lesen Sie auch  5 Gründe, warum die Einsamkeit am schlimmsten ist, wenn man nicht allein ist …

Wir müssen unsere Neugier üben, bevor wir impulsiv auf diese Gefühle reagieren. Denn Intuition kann oft mit vom Ego beeinflussten Geschichten und Ideen verwechselt werden. Ego-basierte Erzählungen und Ideen können Beziehungen schaden und das Wachstum unserer Kinder behindern. Daher ist es unerlässlich, zwischen unseren Reaktionen und unserem Handeln aus der Perspektive des Wohlbefindens und nicht nur aus Angst zu unterscheiden. »

Melissa Ifill bietet diese Expertentipps für Eltern, die ihrer Intuition besser vertrauen und sie verstehen möchten:

Elternintuition

  1. Übe täglich, auf deinen Körper zu hören.
  2. Achten Sie auf einen ruhigen Zustand – tiefe Atemtechniken sind hierfür besonders wirksam.
  3. Achten Sie auf die Empfindungen in Ihrem Körper.
  4. Fragen Sie Ihren Körper nach der Bedeutung dieser Empfindungen.
  5. Fragen Sie, warum diese Gefühle wichtig sind.
  6. Wählen Sie aus, wie Sie auf diese Informationen reagieren möchten.
  7. Behalten Sie Ihre Gefühle, die von Ihnen gewählten Antworten und die erzielten Ergebnisse im Auge.
  8. Machen Sie sich mit Ihren Diagrammen vertraut. Indem wir herausfinden, welche Gefühle und Reaktionen zu den gewünschten Ergebnissen führen und welche nicht.
  9. Anpassen und wiederholen.

Warren sagt, der Mund könne lügen, der Instinkt jedoch nicht. Vertrauen Sie darauf, denn es ist sowohl für Sie als auch für Ihre Familie von Vorteil.

„Elterliche Intuition ist die Fähigkeit, etwas zu „wissen“, ohne bewusst darüber nachdenken zu müssen.

Wenn Sie sich daran halten, können Sie als Eltern fundiertere Entscheidungen treffen“, sagt Warren. „Der Einsatz der Intuition bei der Erziehung ist in vielerlei Hinsicht wertvoll. Insbesondere um Ihre Kinder vor Gefahren oder Schaden zu schützen, egal ob sie persönlich oder über einen Bildschirm anwesend sind. Die elterliche Intuition ist ein wesentlicher Bestandteil für die Gestaltung eines gesunden familiären Umfelds.

Bewerten Sie diesen Artikel

Dieser Artikel: Elternintuition und ihre Macht: Basiert sie auf Wissenschaft, Spiritualität oder etwas anderem? Experten erklären. erschien zuerst auf Esprit Spiritualité Metaphysiques.

Martina Major
Geschrieben von : Martina Major