Início » Spiritualität » 5 Einstellungen, die mehr Distanz schaffen als physische Distanz

5 Einstellungen, die mehr Distanz schaffen als physische Distanz

Bestimmte Einstellungen haben eine weitaus größere Wirkung als bloße physische Distanz, um uns von anderen zu distanzieren. Mangel an Respekt, Toleranz und Liebe kann tiefen Schmerz verursachen und emotionale Barrieren schaffen, die schwer zu überwinden sind. Während physische Distanz Während sich aus Lebensumständen ergeben kann, die wir nicht immer ändern können, ist emotionale Distanz oft das Ergebnis unserer Einstellungen. Diese Distanz kann besonders schwer zu akzeptieren und zu überwinden sein.

Es kommt manchmal vor, dass Menschen, die geografisch weit entfernt sind, uns näher stehen als diejenigen, mit denen wir unser tägliches Leben teilen. Dies erklärt sich aus ihrer Fähigkeit, eine emotionale Verbindung aufrechtzuerhalten und zu verstehen, dass Distanz kein unüberwindbares Hindernis darstellt, solange wir präsent bleiben und den anderen mit Respekt, Fürsorge und Liebe behandeln.

Diese Menschen pflegen eine gesunde Freundschaft und investieren immer Zeit für uns.

physische DistanzBilder DaLL-E

Wir zeigen, dass unsere emotionalen Bindungen trotz physischer Distanz stark bleiben.

Es wäre wunderbar, wenn die Menschen in unserem unmittelbaren Umfeld uns auf die gleiche Weise wertschätzen könnten, aber leider ist dies nicht immer der Fall. Oftmals fällt es denjenigen, die täglich mit uns zusammenleben, schwer, unseren Wert und unsere Qualitäten zu erkennen.

Lesen Sie auch  Diese 3 Sternzeichen werden sich vom Neumond im März niedergeschlagen fühlen

Sie sind so an unsere Anwesenheit gewöhnt, dass sie nicht merken, dass sie uns verlieren könnten. Das kann dazu führen, dass sie uns manchmal gleichgültig behandeln, es ihnen an Höflichkeit mangelt oder sie uns nicht ihre Aufmerksamkeit schenken. Sie scheinen alles zu ignorieren, was wir für sie tun, und handeln nur nach ihren eigenen Interessen.

Dieses Verhalten hinterlässt Narben in unseren Herzen. Bis wir einen Punkt erreichen, an dem wir den Schmerz nicht mehr ertragen können. In diesem Moment treffen wir die Entscheidung, endgültig wegzugehen und uns wieder auf uns selbst zu konzentrieren. Und die Freude und Motivation wiederzuentdecken, die wir hatten, bevor diese Menschen das Licht in unseren Seelen auslöschten.

Es kommt oft vor, dass eine physische Distanz zwischen uns und denen wächst, die wir gerne in unserer Nähe halten würden.

Aber manchmal haben wir keine andere Wahl. Ihre egoistischen und toxischen Einstellungen wirken wie Gift und gefährden unser emotionales Wohlbefinden.

Wenn Sie sich in dieser Situation befinden. Wisse, dass es nicht deine Schuld ist und dass du keine Beziehung zu jemandem pflegen musst, der dir offensichtlich weh tut. Auch wenn Sie versucht sind, es noch einmal zu versuchen. Distanzierung ist möglicherweise die beste Option, um Ihre geistige und emotionale Gesundheit zu erhalten.

Lesen Sie auch  So werden Mond, Pallas und Vesta bis zum 3. April große Veränderungen bei fünf Tierkreiszeichen bewirken

Hier sind 5 Einstellungen, die mehr Distanz schaffen als physische Distanz

1. Gleichgültigkeit

Wenn uns die Gefühle, Bedürfnisse oder Erfahrungen anderer gleichgültig sind. Wir schenken ihnen nicht die Aufmerksamkeit oder den Respekt, die sie verdienen. Dies erzeugt ein Gefühl der Vernachlässigung und kann zu ineffektiver oder nicht vorhandener Kommunikation führen. Menschen fühlen sich in der Nähe von jemandem, der Gleichgültigkeit zeigt, oft ignoriert oder nicht wertgeschätzt. Was zu emotionaler Distanzierung führen kann.

2. Ständige Kritik

physische Distanz

Wenn wir die Angewohnheit haben, Handlungen ständig zu kritisieren. Die Entscheidungen oder Verhaltensweisen anderer können Urteilsvermögen und Unbehagen hervorrufen. Die Menschen in Ihrer Nähe fühlen sich möglicherweise unwohl oder unsicher. Das kann dazu führen, dass sie weggehen, um einer ständigen Beurteilung zu entgehen.

3. Mangel an Empathie

Empathie ist die Fähigkeit, die Gefühle anderer zu verstehen und zu fühlen. Wenn uns Empathie fehlt. Wir versetzen uns nicht in die Lage anderer Menschen und erkennen ihre Probleme oder ihr Leid nicht an. Dies führt zu einer emotionalen Leere in der Beziehung und kann zu Gefühlen der Einsamkeit und Isolation führen.

Lesen Sie auch  5 Gründe, warum die Leute wissen, dass man bescheiden sein muss, um großartig zu sein

4. Egoismus

Egoismus manifestiert sich, wenn wir nur an unsere eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Interessen denken, ohne Rücksicht auf andere zu nehmen. Dies führt zu einem Ungleichgewicht in der Beziehung, wodurch sich eine Person vernachlässigt oder ausgenutzt fühlt. Andere fühlen sich möglicherweise unterschätzt oder nicht wertgeschätzt. Das kann dazu führen, dass sie wegziehen, um ausgeglichenere Beziehungen zu finden.

5. Chronische Negativität

physische Distanz

Wenn wir ständig negativ oder pessimistisch sind oder dazu neigen, uns zu beschweren, kann das erhebliche Auswirkungen auf unsere Beziehungen haben. Chronische Negativität kann die Menschen um uns herum zermürben und dazu führen, dass sie sich deprimiert oder unmotiviert fühlen. Menschen neigen dazu, sich nach positiven, anregenden Interaktionen zu sehnen. Eine anhaltende negative Einstellung kann sie also von uns vertreiben.

Bestimmte Einstellungen haben die Macht, Menschen weitaus effektiver zu vertreiben als Tausende von Kilometern. In den meisten Fällen ist es besser, Distanz zu wählen, als sich um die Aufrechterhaltung toxischer Nähe zu bemühen.

Schätzen Sie die Menschen in Ihrem Leben. Auch wenn sie geografisch weit entfernt sind, und befreien Sie sich von denen, die an Ihrer Seite sind, aber so tun, als ob sie Distanz bevorzugen.

Martina Major
Geschrieben von : Martina Major